REFINA

Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | English

Businessplan

REFINA > Projekte > Businessplan

Förderkennzeichen
0330773A-B

Akronym bzw. Kurztitel
Businessplan

Querschnittsthemen
Folgekostenabschätzung
Ökonomische Instrumente

Laufzeit
Laufend seit: 01.09.2007
Projektende: 07.05.2009

Stand der Information
03.12.2007

Businessplan Stadt – Entwicklung

Ziele des Vorhabens

  • Durch die ressortübergreifende Bündelung von Information und Interessen soll eine umfassende Bewertungsgrundlage für stadtentwicklerische Ziele und Handlungsalternativen erarbeitet werden. Ziel ist die Definition aller stadtentwicklerischen Entscheidungen als Indikatorengetragene Produkte.
  • Stadtentwicklung wird analog einer unternehmerischen Produktentwicklung verstanden. Jede stadtentwicklerische Maßnahme erzeugt Kosten und ermöglicht Erlöse, die das gesamte Spektrum ökologischer, sozialer und ökonomischer Aspekte umfasst. Der "Businessplan Stadt – Entwicklung" soll Querverbindungen und Abhängigkeiten darstellen, sie bewerten, eine umfassende "urbane Rendite" ermitteln und damit Kommunen bei der Prioritätensetzung und einer transparenten Entscheidungsfindung in der Stadtentwicklung unterstützen.
  • Analysemethoden und Bewertungsansätze, grundlegende Systematiken und Inhalte sollen mit konkreten Daten einer Stadt erarbeitet und in einem Simulationsmodell zusammengeführt werden.

Projektbeschreibung

  • In einer Anlaufphase erfolgt die Grundlagenerhebung zu wesentlichen Handlungsbereichen der Stadtentwicklung sowie den Interessen und Bedürfnissen der wichtigsten Akteursgruppen (u.a. Flächenangebot und -planungen, Immobilienmarktdaten sowie Demographie, Soziales, Image und Wirtschaft).
  • Die Intensivphase beinhaltet die Zusammenführung der Daten in "Monitore" (Flächen-, Immobilienwirtschaft- und Bürgermonitor), die Erarbeitung eines Stärken-Schwächen-Profils in ressortübergreifenden Arbeitsgruppen sowie die Zusammenführung von Flächen-/Nutzungsangeboten und Nachfrage in "Stadt-Produkte" und deren Überprüfung in Expertengesprächen.
  • In einer Vertiefungsphase werden auf Grundlage von 1-2 Referenzprojekte exemplarisch die Entwicklungsalternativen untersucht Kriterien und Parameter in Bezug auf gesamtstädtische Auswirkungen der Flächenentwicklung ("urbane Rendite") erarbeitet.
  • Abschließend erfolgt die Zusammenführung der Inhalte in ein vorläufiges Simulationsmodell zur Auswirkung von alternativen Projektentwicklungen und dessen Überprüfung in einem "Gegenredemodell".

Modellraum

Hessen, Wiesbaden


Zeit- und Arbeitsplan

  • Sep. 2007 – Dez. 2007 Anlaufphase
  • Jan. 2008– Aug. 2008 Intensivphase
  • Sep. 2008 – März 2009 Vertiefungsphase
  • Apr. 2009 – Juni 2009 Ergebnisphase
  • Juli 2009 – August 2009 Kritikphase
  • Sep. 2009 – Feb. 2010 Dokumentation

Ergebnisse und Produkte

  • Modell für einen Businessplan Stadt – Entwicklung
  • Endbericht

Ansprechpartner

Projektleitung

Wissenschaftliche Projektleitung und Projektmanagement
Herr Dipl.-Ing. Reiner Walf
Planpool
Oliver H. Leicht e.K.
Burgstraße 81-83
65817 Eppstein
Telefon: 06198/588 170
Telefax: 06198/588 452
E-mail: walf@planpool.org

Städtebaulich-immobilienwirtschaftliche Projektleitung
Herr Dipl.-Ing. Oliver H. Leicht
Planpool
Oliver H. Leicht e.K.
Burgstraße 81-83
65817 Eppstein
Telefon: 06198/588 170
Telefax: 06198/588 452

Praxispartner

Frau Julia Morgenroth
Landeshauptstadt Wiesbaden
Stadtplanungsamt
Gustav – Stresemann – Ring 15
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611/31 65 37
E-mail: julia.morgenroth@wiesbaden.de

Herr Thomas Metz
Landeshauptstadt Wiesbaden
Telefon: 0611- 31 6470
E-mail: Thomas.Metz@wiesbaden .de